Die angegebenen Preise entsprechen den unverbindlichen Preisempfehlungen der jeweiligen Hersteller

um Ihre individuell vereinbarten Preise angezeigt zu bekommen.

Tel. 0351 - 2878 825 0

Fax 0351 - 7979 229

Flügelzellenpumpe FLM Flügelzellenpumpe FLM
ab 663,96 € EUR / Stk.

netto zzgl. Versandkosten zzgl. MwSt.

Flügelzellenpumpe FLMF Flügelzellenpumpe FLMF
ab 547,61 € EUR / Stk.

netto zzgl. Versandkosten zzgl. MwSt.

Flügelzellenpumpen für Umlaufschmiersysteme

Flügelzellenpumpen wie FLM oder FLMF werden primär für Umlaufschmieranlagen genutzt um das Öl in den Behälter zurück zu pumpen wenn das natürliche Gefälle der Rücklaufleitung zu gering ist.

Im Gegensatz zu Zahnradpumpen fördern sie auch Öl+Luft Gemische. Außerdem besitzen sie ein besseres Ansaugvermögen als Zahnradpumpen. Damit eignen sie sich beispielsweise für SKF MonoFlex Einleitungs-Zentralschmieranlagen und SKF CircOil Öl-Umlauf-Schmiersysteme.

Die Saugleitungslänge von Flügelzellenpumpen ist auf max. 3 Meter begrenzt. Der Gegendruck beim Einsatz als Schmierung darf nicht mehr als 0,6 MPa betragen. Flügelzellenpumpen arbeiten ventillos oder mit Ventilen für gleiche Förderrichtung bei wechselnder Drehrichtung.

Flügelzellenpumpen wie FLM oder FLMF werden primär für Umlaufschmieranlagen genutzt um das Öl in den Behälter zurück zu pumpen wenn das natürliche Gefälle der Rücklaufleitung zu gering ist. Im... mehr erfahren »
Fenster schließen
Flügelzellenpumpen für Umlaufschmiersysteme

Flügelzellenpumpen wie FLM oder FLMF werden primär für Umlaufschmieranlagen genutzt um das Öl in den Behälter zurück zu pumpen wenn das natürliche Gefälle der Rücklaufleitung zu gering ist.

Im Gegensatz zu Zahnradpumpen fördern sie auch Öl+Luft Gemische. Außerdem besitzen sie ein besseres Ansaugvermögen als Zahnradpumpen. Damit eignen sie sich beispielsweise für SKF MonoFlex Einleitungs-Zentralschmieranlagen und SKF CircOil Öl-Umlauf-Schmiersysteme.

Die Saugleitungslänge von Flügelzellenpumpen ist auf max. 3 Meter begrenzt. Der Gegendruck beim Einsatz als Schmierung darf nicht mehr als 0,6 MPa betragen. Flügelzellenpumpen arbeiten ventillos oder mit Ventilen für gleiche Förderrichtung bei wechselnder Drehrichtung.

Zuletzt angesehen